Am 3. Juni 2006um 18:00 Uhr eröffnete STEPHAN STROUX – Kurator des Projekts „Virtuelle Brücke in der Weichsel“ – die Veranstaltung mit einer Rede auf einer speziell aufgebauten Bühne in der Weichsel unterhalb der Brücke Swiętokrzyski.
Im Namen des Präsidenten der Stadt Warschau verlas die Direktorin der Kulturabteilung, Frau Małgorzata Naimska, eine ausführliche Würdigung der Bedeutung des Projekts für die polnisch – deutschen Beziehungen und die Städtepartnerschaft zwischen Warschau und Berlin.
Währenddessen fand auf der Bühne die Performance BRENNENDE BÜCHER statt – auf der Weichsel näherte sich als STIMME DES FLUSSES ein polnische Trommelsolo, beantwortet wurde es von der Gruppe BANDO, 15 Jugendlichen aus Berlin, mit einer TROMMELKASKADE AUF ÖLFÄSSERN von dem Ufer Praga


  
18:30 Bühne im Fluss / Seite Warszawa Powisle / REDUX ORCHESTRA
Club-Orchester aus Berlin mit der Spezialität Minimalmusic



  
Bis zu 5000 Zuschauer überquerten, geführt von Musikern des REDUX ORCHESTRA, symbolisch die Brücke mit einer Hommage an die Sponsoren und wurden auf der andere Seite der Weichsel von Musikern und Tänzern der Gruppe ROMA TERNO aus Poznań empfangen:



  
Dabei sahen sie auf der Brücke im Rahmen der Installation LIVING BRIDGE eine Fotoausstellung - 52 Bilder von Jugendlichen aus Warschau und Berlin, die jeweils ihren Blick auf die andere Stadt dokumentierten als Fragestellung drängender Fragen der Gegenwart. Der Weg der Zuschauer wurde eingerahmt von einer Installation von 320 Bäumen, die in der Spannung Natur - Technik die beiden Ufer verbanden.



  
Vor dem Konzert der Gruppe REDUX ORCHESTRA und danach, in Erwartung eines der Höhepunkte des Abends – das poln. - dt. Jazzkonzert mit LESZEK MODER, beteiligte sich das Publikum an den inhaltlich in das Projekt integrierten
PARADEN DER SPONSOREN - auf dem Fluss und über die Brücke Swietokrzyski.



  
Das ROMA TERNO-ORCHESTER auf dem Praga - Ufer der Weichsel




Ein Höhepunkt, das Jazzkonzert von Leszek Możdżer. An dem nur für diesen Anlass von Leszek Moder komponierten Konzert waren die polnischen Musiker Piotr Wojtasik, Maciej Sikała und die deutschen Musiker Susan Weinert, Martin Weinert, Hardy Fischötter beteiligt




Das vom Auftritt von Leszek Możdżer begeisterte Publikum wurde danach von der BERLIN NiGHT und den polnisch - deutschen DJ's highfish und Recognition wieder auf die andere Seite der Weichsel gezogen.


Die Tanzparty Berlin Night wird unterbrochen durch ein Trommelfanal der Gruppe Bando - 16 Jugendliche aus Berlin, die auf Ölfässern virtuose Rhythmen schlagen.




Die Brücke wird durch 5 kreisende Feuerkugeln der Feuerperformance von Kain Karawahn zu einem Feuerzeichen der Erinnerung.



  
Auf einer im Fluss schwimmenden Bühne verbindet das polnisch - deutsche Tango Ereignis: "Vom Kampf zum Dialog" Geschichte mit Gegenwart.








Virtuelle Brücke in der Weichsel, Warschau 2005