Schönwalde, im Oktober 2019
„OHN-MACHT, EINE VISION DER HOFFNUNG”
Wenn die Regeln, die unser Zusammenleben bestimmen, nicht mehr ihren Sinn erfüllen, dann stellt sich die Frage, ob es reicht, sie zu modifizieren, oder müssen wir sie grundsätzlich neu denken, damit sie der sich verändernden Welt entsprechen. Über vorgeschlagene Reparaturen am bestehenden System hinaus braucht es Visionen. Wie verändert sich unser Verhalten dem Anderen gegenüber, wie bestimmen wir uns selbst? Das ist Grundlage für eine künstlerische Auseinandersetzung mit unserer Wirklichkeit.
Seit 2018 wird das Projekt ‚OHN-MACHT, EINE VISION DER HOFFNUNG‘ vorbereitet.
Inzwischen liegen verschiedene Materialien und Texte vor:
1.) ORIENTIERUNG – eine allgemeine Beschreibung des Projekts (9 S.)
2.) 35 SÄULEN – eine dramatische Erzählung (9 S.)
Säulen der Fragen – in 7 Passagen – an: Demokratie, Religion, Natur, Bürger-Fest, Pro-Vokation
Europa, Freier Fall, der Monolith.
3.) 28 ZEICHNUNGEN – Impressionen zu den Säulen von Maja Thommen und Milad Nemati
4.) 3D – ANIMATIONEN von Sebastian Maerten
5.) KURZMANUSKRIPT (23 S.)
6.) MANUSKRIPT (47 S.)

Die dramatischen Komposition im öffentlichen Raum ist geplant an sensiblen, zentralen Orten der Demokratie in Berlin, die Teil der gesuchten Realität sind. Das Projekt befindet sich im Prozess der Klärung organisatorischer Voraussetzungen und erforderlicher Genehmigungen.

 

Schönwalde, ab Mai 2018
Am 24./25. Mai wird das Projekt mit dem Film im Rahmen der Akademie unter Bäumen: „Das Europa der Grenzen“ in der Stiftung Genshagen vorgestellt. Die Veranstaltung findet unter großer internationaler Beteiligung, in Zusammenarbeit mit der Villa Dedecius/ Krakow statt.

In Vorbereitung ist ein Projekt mit dem Arbeitstitel: „Ohn-Macht / eine Vision der Hoffnung”.

 

Schönwalde, im März 2018
Nach Abschluss aller Nacharbeiten mit den polnischen und deutschen Partnern ist inzwischen die filmische Dokumentation des Projekts (1:17h) „unfinished palace, moving people, floating borders/ european songlines” fertig gestellt. Sie liegt mit deutschen Untertiteln in einer Blu-ray Fassung und als DVD vor. Über diesen Link (Passwort: EUROPA) kann der Film direkt im Internet gesehen werden.